Nutzung der Alten Gärtnerei in Naturgruppen

Liebe Eltern,

ab 06. März 2023 bis zu den Sommerferien möchten wir die Alte Gärtnerei interessierten Kindern in Form von Naturgruppen anbieten. Das bedeutet, die Kinder können im Nachmittagsbereich im Zeitraum von 14.00 – 16.00 Uhr ein naturpädagogisch ausgerichtetes Angebot wahrnehmen. Es besteht die Möglichkeit Beete anzulegen, zu säen, zu pflegen und zu ernten. Des Weiteren können die Kinder handwerklich tätig sein und selbstverständlich auch entspannen, frei spielen u.v.m. 🙂

Die Alte Gärtnerei wird demzufolge nicht mehr klassenstufenweise genutzt, sondern interessengebunden.

Die Kinder können ihr Interesse in einer Liste am Büro bekunden und sich eintragen. Für die konkretere Planung (bzgl. Wochentag und Häufigkeit) werden wir dann mit Ihnen in Kontakt treten.

Wichtig zu wissen ist, dass in den Naturgruppen keine Hausaufgabenbetreuung angeboten wird.

Ihr Team vom Hutberghort

Winterferien 13.02.-24.02.2023

Die Winterferien stehen vor der Tür und die ErzieherInnen bereiten mit den Kindern die Gestaltung der Ferien vor. In den nächsten Tagen wird im Erdgeschoss eine Wunschrakete stehen, wo die Kinder ihre Ideen und Wünsche beitragen können.

Wir freuen uns über kreative und tolle Vorschläge.

Wichtig für Eltern: Bitte tragen Sie bis 30.01.2023 auf den Hortkarten ein, ob und wann ihr Kind in den Ferien eine Betreuung benötigt.

Weihnachtsmarkt 2022

„Alle Jahre wieder…“

…stimmt nicht ganz in diesem Fall. Nach zweijähriger Pause fand am 7.Dezember 2022 wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt im Hutberghort statt. Rückblickend auf den erst kürzlich stattgefundenen Martinsumzug und der zahlreichen Teilnehmer hatten wir mit vielen Besuchern zum Weihnachtsmarkt gerechnet. Und wir wurden nicht enttäuscht!

Ab 15 Uhr nutzten Kinder und Eltern, Großeltern und erfreulicherweise auch ehemalige Hortkinder die vielen Bastelangebote, besuchten das gemütliche Märchen-Bilderbuchkino, das hübsch hergerichtete Weihnachtscafé und den Grillstand auf dem Hof.

Für das Café sorgten im Vorfeld einige Familien der Hutbergkinder und bereiteten selbstgebackene und leckere Kuchen vor, welcher bei Schwatz und Kaffee genüsslich verzehrt werden konnte.

Sowohl der Förderverein des Hutberghortes als auch der Förderverein der Hutbergschule waren präsent im Haus vertreten. Während Frau Nerche als Vorsitzende des Fördervereins Hutberghort kleine Geschenke für Spenden zum Ausbau des kleinen Bolzplatzes in der Alten Gärtnerei anbot, verköstigte der Förderverein der Schule die Besucher des Weihnachtsmarktes mit selbstgebackenen Waffeln und Punsch. Ergänzend und unterstützend bereicherte das PEP den Weihnachtsmarkt mit einer weiteren Bastelstation.

Wir freuen uns sehr über die gelungene weihnachtliche Veranstaltung von Hort und Schule und bedanken uns für die gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten – LehrerInnen, ErzieherInnen, Fördervereins-Engagierte, PEP-Mitarbeitern, Eltern, Angehörige und Gäste. Ein besonderer Dank geht an alle, die dazu beigetragen haben, dass wir eine vierstellige Spendensumme einnehmen konnten. Damit können wir den Ausbau der Alten Gärtnerei und die Nachmittagsangebote für die Kinder gestalten.

Nach der langen Corona-Pause konnten wir wieder mit Freude und überaus gutem Ergebnis an alte Traditionen anknüpfen …Dann bis zum nächsten Jahr!

Das Team des Hutberghortes

Große Beteiligung beim Martinsfest

Endlich war es soweit… Wir durften das Martinsfest wieder feiern.

Das Wetter hat super mitgespielt und die Vorfreude war offenbar groß. Denn pünktlich um 16.30 Uhr versammelten sich die Kinder und Eltern und Angehörige der „Kita Hochlandsterne“, der „Kita Hutbergstrolche“, der „Kita Am Hutberg“ und des „Hortes der Hutbergschule“ bei Anbruch der Dunkelheit auf der Hauptstraße.

Viele Kinder hatten wunderschöne Laternen dabei und es dauerte nicht lange, dass wir die vielen kleinen Lichter leuchten sehen konnten. Sie säumten die lange Menschenschlange auf unserer kleinen Runde durch Weißig.

Aus der Ferne konnte man das Ziel, die Alte Gärtnerei, durch die Bäume schon glitzern sehen und so manches Kind staunte. Lichterketten und ein großes Lagerfeuer ließen die Alte Gärtnerei in einer gemütlichen und muckeligen Atmosphäre erscheinen.

Im Ziel angekommen gab es am Eingang für die Kinder Martinshörnchen, die untereinander geteilt werden durften, so wie es der Brauch vorsieht. Der ein oder andere konnte sich an drei kleinen Verpflegungsständen einen Happen ergattern und den Abend in einem gemütlichen Beisammensein und einem Austausch untereinander ausklingen lassen.

Wir freuen uns, dass wir nach so langer Zeit, einen entspannten und lockeren Abend verbringen konnten und sind voller Vorfreude fürs kommende Jahr.

Ihr Team vom Hutberghort

Arbeitseinsatz Alte Gärtnerei

Liebe Eltern,

der Arbeitseinsatz am Samstag, den 5.11.22 in der Alten Gärtnerei war ein voller Erfolg. 🙂

Es waren sehr viele freiwillige Helfer da, die sich im Schulgarten, bei den Beeten der Kita Hochlandsterne und auf dem übrigen hortzugehörigen Gelände emsig bereit erklärt haben, die anstehenden Aufgaben zu bewältigen. Über so viel Engagement haben wir uns sehr gefreut.

Die Alte Gärtnerei hat im Aufenthaltsraum eine Erweiterung der Küche bekommen. Die fleißigen Handwerker haben die Küchenzeile mit viel Kreativität und Geschick um Arbeitsfläche und Herd, getreu dem Motto Marke Eigenbau, erweitert.

Des Weiteren wurde die Alte Gärtnerei mit allen Dingen, die dazu gehören, winterfest gemacht. Der Rückschnitt von garstigen Brombeeren hinter dem Gewächshaus sowie von Himbeer- und Johannisbeersträucher wurde fachmännisch durchgeführt. Die Kräuter der Kräuterspirale wurden geerntet und auch dem Laub und Unkraut wurde der Kampf angesagt, sodass das Grundstück wieder sichtbar gepflegt aussieht. Mit vielen Händen konnte die gut gefüllte To-Do-Liste vollständig und erfolgreich abgearbeitet werden.

Ein großer Dank geht an alle fleißigen Helfer, die uns tatkräftig mit Werkzeugen, Manneskraft, Frauenpower und bärenstarker Mitarbeit der Kinder unterstützt haben. Ein weiterer Dank geht an unser Verpflegungsteam, Frau Feitenhansl und Frau Herrmann, die uns schmackhaft verköstigt haben.

Gleichzeitig haben sich direkt neue Aufgaben für den Einsatz im Frühjahr gefunden. Also halten Sie sich schon mal folgenden Termin frei: 22.04.2023

Ihr Team vom Hutberghort

Die Sommerferien können kommen!

Denn hier ist unser Plan für eure Sommerferien:

… es ist wieder eure Aufgabe, den Themen an jedem ersten Tag in der Ferienwoche „Leben einzuhauchen“. In einer Kinderkonferenz am Montag beschließen wir gemeinsam, welche Angebote euch wichtig sind und worauf ihr Lust habt. Dass das spannend wird, wissen wir ja bereits!

Nicht mehr lange…

….dann sind Sommerferien. Für alle Eltern bedeutet das: Urlaubszeiten in die Hortkarten eintragen!

Und die Hortkinder haben uns mit ihren Abstimmungen jetzt den Auftrag gegeben, einen Ferienplan zu erstellen. Hier sind die ersten Abstimmungsergebnisse:

Wir danken euch und Ihnen!

Trotz des apriltypischen Wetterwechsels von Wind, Graupel, Regen und Sonne packten unsere Eltern und ihre Kinder beim Frühjahrseinsatz im Gelände der Alten Gärtnerei fleißig mit an. Unser Hortkollegium sorgte die ganze Zeit über für warme Getränke und Speisen. Vielen Dank dafür!

Im Schulgarten wurden die Beete für die Aussaat nach Ostern vorbereitet.

Die Kräuterspirale wurde neu aufgesetzt, mit weiteren Pflanzen bestückt und vom Unkraut befreit. Sie ist nun wieder ein attraktiver Blickfang in der Mitte unserer Klassenbeete.

Auch unser Frühblüherbeet strahlt jetzt wieder prächtig in allen Farben, nachdem der Vogelmiere, die das Beet zuvor für sich vereinnahmt hatte, der Garaus gemacht wurde.

Unser Randbeet mit Beerensträuchern lässt sich zukünftig deutlich leichter pflegen, da wir dieses mit Rindenmulch abdeckten. In Trockenperioden speichert der Mulch länger das Wasser und unterdrückt zudem weitgehend das Unkraut.

Unser Vorhaben, den Schulgarten bienenfreundlicher zu gestalten, hat seinen Anfang gefunden. Wir haben Lavendel und die ersten bienenfreundlichen Sträucher gepflanzt. Im Herbst ist für die Bewohner des Insektenhotels die Sanierung ihrer Wohnungen geplant.

Wir bedanken uns bei allen tüchtigen Helfern vielmals für die geleistete Unterstüt­zung sowie für die großzügige Bereitstellung von Pflanzen und Rindenmulch!

Und für den Hort muss der Dank noch weiter präzisiert werden, denn einige Väter haben bis zum Abend gebaut und geknobelt, um ein neues Dach über unserer Holzwerkstatt fertig zu stellen.

Und das war nur eine riesige Herausforderung, nachdem sich auch die neue Einfassung des Sandkastens als kniffliger als erwartet herausstellte. Für die gezeigte Kreativität und Geduld aller Beteiligten an beiden Baustellen sind wird einfach nur dankbar.

Viele helfende Hände haben Beete und Sträucher im Garten bereinigt und gepflegt, altes Holz wurde endlich in der Feuerstelle abgebrannt, die Matschstrecke ist generalüberholt jetzt wieder einsatzbereit und Schuppen sowie Gewächshaus wurden entrümpelt und neu sortiert.

Viele, viele große und kleine Hände haben durch Hagel, Regen, Sonnenschein und wieder Hagel etc. hinweg mit angepackt und dafür gesorgt, dass die Fülle von Aufgaben bewältigt werden konnte.

Christina Zaschke (Schulgartenverantwortliche) und das Lehrerteam sowie
Annett Fiedler (Hortleitung) und das Erzieherteam des Hutberghortes

ACHTUNG SCHLIESSTAG!

Am Donnerstag den 14.4.2022 bleibt der Hutberghort geschlossen. Das gesamte Team nutzt den Tag zur Weiterbildung und für gemeinsame Aktivitäten!

Wichtig zu wissen: an diesem Tag findet kein Frühhort statt und alle Kinder müssten bis 13.00 Uhr das Schulhaus verlassen haben. Alle Informationen zu diesem Tag sind in der Hortkarte jedes Kindes hinterlegt….